Über uns

Coordinate My Care – neue Anwendung für digitale, personalisierte Notfallversorgungspläne mit Technologie von InterSystems live gegangen

Service-Plattform ermöglicht Patienten und Pflegepersonal besseren Zugang zu personalisierten Notfallversorgungsplänen

Darmstadt und London, 18. Dezember 2015: InterSystems, einer der weltweit führenden Softwareanbieter für die Vernetzung des Gesundheitswesens, hat das digitale System für personalisierte Notfallversorgungspläne gemeinsam mit Coordinate My Care (CMC) komplett überarbeitet. CMC ist ein Service des staatlichen, britischen Gesundheitsdienstes NHS. Die neue Anwendung basiert auf der innovativen Gesundheits-IT-Plattform HealthShare® von InterSystems.

Maßgeschneiderte Versorgung

CMC hilft die Pflege von chronisch Kranken und Palliativ-Patienten zu verbessern. Durch das System erhalten sie die Pflege und Versorgung, die sie zuvor gemeinsam mit Ärzten und Pflegepersonal festgelegt und bei CMC abgespeichert haben. In die neue Version sind die Wünsche der Anwender nach einfacherer Handhabung eingeflossen. Ergänzend wurden E-Learning-Trainings-Module für das gesamte Serviceangebot entwickelt – auch für die Erstellung von Notfallversorgungsplänen.

Die digitalen Notfallversorgungspläne sind innerhalb des NHS allen Bereichen der Patientenbetreuung 24/7 zugänglich. Neben Ärzten, Pflegern und Rettungsdienst sind das auch Hospize, Einrichtungen der Sozialbetreuung und Pflegeheime.

Mehr als 25.000 elektronische Notfallversorgungspläne wurden seit Gründung von CMC, 2012, eingerichtet. Das Ergebnis spricht für sich: Starben 2011, ohne CMC-Service, nur 16% an den gewünschten Orten, Zuhause oder im Pflegeheim, geht nun der Wunsch von 79% der von CMC erfassten Patienten in Erfüllung, am vorher selbst ausgewählten Ort zu versterben.

„Mit der neuen Version von Coordinate My Care wird der Zugang zu einer personalisierten Notfallversorgung weiter vereinfacht und die Qualität der Patientenversorgung gesteigert. Chronisch Kranke und Palliativ-Patienten erfahren dadurch eine abgestimmte, maßgeschneiderte Versorgung, von der auch das Pflegepersonal und die betroffenen Familien profitieren“, so Volker Hofmann, Manager Healthcare, von InterSystems.

Die nächste Phase des Rollouts des CMC-Services beinhaltet mehr Interoperabilität zwischen den Systemen der Allgemeinmediziner, der Sozialdienste und der Akut- und Notfallversorgung. Das Ziel ist, dass die Anwender den CMC-Service aus ihrer eigentlichen Hauptanwendung heraus nutzen können.

 

Wie funktioniert der CMC-Notfallplan?

Unter anderem beinhalten die CMC-erfassten Versorgungspläne die vollständige Krankengeschichte sowie eine Übersicht über Medikation und Behandlungsmaßnahmen. Patienten können einen Sterbeort benennen und eine Patientenverfügung hinterlegen. Das Pflege- und Ärzteteam erhält einen sicheren, passwortgeschützten Zugang zu allen wichtigen Daten. Dadurch können Entscheidungen vollständig aufeinander abgestimmt werden.

Mehr Informationen über das Angebot von CMC, finden Sie hier.

Hier finden Sie die Originalmitteilung des NHS Services CMC