DATA NATIVES-Konferenz 2019: Bei KI- und ML-Projekten mit InterSystems den Turbo einlegen

„What makes you Tech“ – Wie sich datenbasierte Technologien effizient nutzen lassen

Zum größten Treffen europäischer Datenexperten, der DATA NATIVES-Konferenz kamen am 25. und 26. November rund 2.000 Branchenfachleute im Kühlhaus Berlin zusammen, um gemeinsam über Fachthemen nachzudenken, aktuelle Data Science-Trends zu besprechen und natürlich auch tief in Algorithmen einzutauchen. Unser zentrales Thema in der Hauptstadt: Wie lassen sich Machine Learning (ML) & Künstliche Intelligenz schnell und effizient in den unternehmerischen Alltag integrieren?

Unter dem Veranstaltungsmotto „What makes you Tech“ wurden im Rahmen der Fachtagung neue Möglichkeiten aufgezeigt, die sich durch datenbasierte Technologien bieten. Grundtenor: Richtig angewandt stellen Daten und Technik keine Bedrohung im digitalen Zeitalter dar, sondern bieten umfassende Chancen, um die Welt ein kleines Stückchen positiver zu gestalten.

Komplexe ML-Vorhaben sinnvoll steuern

Passend dazu referierte Benjamin de Boe, InterSystems Analytics-Spezialist, unter dem Titel „Best Practices for Sustainable DataOps“ über die Vorteile, die künstliche Intelligenz und Machine Learning bieten können. Dabei erklärte de Boe anhand von sogenannten „Personas“ (fiktive prototypische Personen mit definierten Aufgabengebieten), welcher Mitarbeiter im Zuge einer Datenauswertung welche Rolle übernimmt und welche Herausforderungen gemeistert werden müssen. Vor voll besetzten Reihen verstand er es, anhand des Beispiels „Customer Churn“ (Kundenabwanderung) eine Datenanalyse mittels Machine Learning zu erklären. Am Beispiel von „Analytics Workflows“ im Zusammenspiel mit InterSystems IRIS zeigte er auf, wie komplexe ML-Vorhaben sinnvoll gesteuert werden können, um möglichst aussagekräftige Resultate aus dem Datenschatz bergen zu können.

„Das Ziel war es aufzuzeigen, wie komplex die Workflows dabei sind und welche Interdependenzen sich aus dem Zusammenspiel ergeben können“, erklärt de Boe seine Herangehensweise. Sein Fazit: „Eine Orchestrierung der am ML Beteiligten ist notwendig, um das bestmögliche Resultat generieren zu können.“

Gedanken zur Zukunft von KI in Europa

Unser KI-Spezialist Eduard Lebedyuk nahm an der Panel-Diskussion „The Future of AI in Europe“ teil und gab dem Fachpublikum facettenreiche Einblicke in die Zukunftsvisionen, die uns in der täglichen Arbeit antreiben. In der lebhaften Diskussion wurde der Grad der Risikobereitschaft Europas gegenüber dem Einsatz von KI kritisch hinterfragt. Dabei konnte Eduard Lebedyuk zahlreiche Beispiele aufzeigen, wie künstliche Intelligenz optimal zum Wohle von Individuen, Gesellschaften, aber auch Unternehmen und Behörden genutzt werden kann.

Daneben war InterSystems mit einem Informationsstand vor Ort, an dem die Datenplattform InterSystems IRIS für besonders reges Interesse sorgte und insbesondere Benjamin De Boe und Eduard Lebedyuk den Fachbesuchern tiefgreifende technische Einblicke in die Grundlagen von InterSystems IRIS sowie dem Einsatz der Datenplattform für ML- & KI-Projekte geben konnten. Damit im anstrengenden Messealltag der Spaß nicht zu kurz kam, hatten wir aber auch ein kurzweiliges Video-Spiel mitgebracht, das enormen Anklang bei den Konferenzbesuchern fand. Getreu dem Motto „Find the fastest path to possible“ konnten bis zu vier Spieler gleichzeitig auf die Suche nach dem schnellsten Weg durch ein Labyrinth gehen.

„Die DATA NATIVES waren für uns ein schöner Erfolg: Wir haben eine Vielzahl von interessanten Kontakten geknüpft und zugleich detaillierte Einblicke in die Arbeitswelt und Herausforderungen von Data Scientists erhalten“, resümiert Marketing Leiter Enzo Hanke.

Uwe Hering

Uwe Hering ist seit mehr als 15 Jahren als Marketing Manager speziell im B2B-Bereich der IT-Branche tätig. Dabei verantwortete er unter anderem das europäische Marketing für den EDI-Spezialisten Trubiquity sowie den Automotive-IT Anbieter Covisint. Vor seiner Zeit bei InterSystems war Uwe Hering bei Rocket Software als Marketing Manager für die gesamte EMEA-Region zuständig. Seit November 2017 ist der zertifizierte PR-Berater als Marketing Programs Manager für InterSystems tätig.

Kommentar verfassen

*