InterSystems IRIS @ CEBIT: Gemeinsam nach vorne

Zum ersten Mal haben wir auf der CEBIT die InterSystems IRIS Data Platform™ live dem Fachpublikum präsentiert. Unser Fazit nach der Messewoche in Hannover: zufriedene Partner, spannende Use Cases und eine gelungene Eigenveranstaltung.

Am Montag, den 11. Juni, ging es los: Die CEBIT 2018 eröffnete mit einem Konferenzprogramm rund um das Kernthema digitale Transformation. Für uns bei InterSystems war damit der Startschuss für eines der herausragenden Ereignisse des ersten Halbjahres 2018 gefallen – die deutsche Messepremiere der InterSystems IRIS Data Platform. Keine fünf Monate nach der weltweiten Markteinführung unserer neuen Datenplattform nutzten wir die CEBIT, um gemeinsam mit unseren Partnern InterSystems IRIS ausführlich zu präsentieren. Das taten wir sowohl auf unserem Stand in Halle 13, an dem sich unsere Partner LIB-IT DMS, infoteam Software und ITvisors mit ihren Lösungen präsentierten, als auch auf unserer Eigenveranstaltung „InterSystems IRIS @ CEBIT“.

Den Messeauftritt gemeinsam mit unseren Partnern zu gestalten, war uns ein besonderes Anliegen, denn einen guten Teil unseres Erfolges verdanken wir unseren langjährigen und auch immer wieder neuen, frischen Partnerschaften und dem gemeinsamen Streben nach Innovation und echtem Fortschritt.

CEBIT als Testumgebung für InterSystems IRIS

Das zeigte sich auch auf der CEBIT: Gerade infoteam Software, aber auch ITvisors mit Sitz in den Niederlanden sind Paradebeispiele dafür, wie auch relativ junge Kooperationen neue Impulse für beide Seiten schaffen können. So ist ITvisors als IT-Dienstleister auf digitale Transformation und Prozessoptimierung spezialisiert und baut inzwischen seit zwei Jahren auf InterSystems Ensemble als Integrationsplattform. Den Messestand auf der CEBIT machte ITvisors kurzerhand zur Testumgebung für InterSystems IRIS.

„Wir haben sehr viele Anbieter getestet, bevor wir uns für InterSystems entschieden haben“, erzählte Bonne Beenen, Sales Manager von ITvisors, auf der Messe. „Der wichtigste Faktor für uns war die Stabilität, und InterSystems verfügt nun mal über extrem robuste Technologien. Auch ist erstklassiger Support bei InterSystems nicht nur ein Verkaufsargument, sondern tatsächlich vorhanden, was uns unsere Arbeit immens erleichtert. Andere Plattformen setzen oft auf Optik, bei InterSystems merkt man sehr schnell, dass Funktionalität und Performance im Vordergrund stehen.“

Eine Einschätzung, die auch Marco den Hartog, Solution Architect bei ITvisors, teilt. Er verantwortete die Überwachung der Sensoren, die ITvisors auf unserem Messestand installiert hatte, und die Auswertung der Daten: Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit an mehreren Messpunkten, verteilt über die Standfläche. „Alle Daten, die die Sensoren übermitteln, analysieren wir live am Stand in InterSystems IRIS“, erklärte den Hartog. „Für das Frontend verwenden wir die Low-Code-Plattform Mendix, alles andere – die Erfassung der Daten, die Steuerung der Sensoren, die Live-Auswertung – passiert ausschließlich in InterSystems IRIS. Das ist natürlich nur ein kleines Experiment, wir testen InterSystems IRIS aber auch schon seit einer Weile für den Projekteinsatz und sind beeindruckt, wie einfach die Handhabung ist. Die Plattform ist sehr leistungsstark und die Business-Logiken auch für Nicht-Techniker einfach zu verwalten. Alles, was im System passiert, ist rückverfolgbar.“

Dieser Enthusiasmus für InterSystems IRIS war in Hannover jederzeit spür- und erlebbar – und die CEBIT somit die perfekte Bühne nicht nur für die Präsentation unseres Unternehmens und unserer Datenplattform InterSystems IRIS, sondern mindestens ebenso sehr für die Stärkung unserer Partnerschaften.

Helene Lengler

Regional Managing Director, Central and Eastern Europe InterSystems GmbH

Helene Lengler verantwortet als Regional Managing Director, Central and Eastern Europe die gesamten Geschäftsaktivitäten von InterSystems in den DACH-, Benelux- und CEE-Regionen. Sie blickt auf eine mehr als 25 Jahre lange erfolgreiche Karriere in der IT zurück, die sie seit Juli 2016 bei der InterSystems GmbH fortsetzt. Vor diesem Wechsel war sie über 16 Jahre in verschiedenen Managementfunktionen bei Oracle tätig, zuletzt als Vice President (VP) Sales Fusion Middleware und Mitglied der Geschäftsleitung bei Oracle Deutschland, VP Enterprise Sales und VP Oracle Direct. Ihre berufliche Karriere begann Helene Lengler bei der Digital Equipment GmbH in unterschiedlichen Vertriebs-, Marketing- und Pre-Sales-Funktionen. Helene Lengler hält einen Magister-Abschluss der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und absolvierte ein Aufbaustudium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) an der AKAD in Pinneberg.

Kommentar verfassen

*