HealthShare

You’ll make breakthroughs in connecting care

Information Exchange - eine HealthShare Lösung

Information Exchange ist eine HealthShare Lösung von InterSystems, die alle notwendigen Komponenten zum Aufbau einer umfassenden Vernetzungslösung für den sicheren und stabilen Informationsaustausch von Leistungserbringern im Gesundheitswesen enthält.

Informationsaustausch ist notwendig
Der Austausch medizinischer Informationen, sowohl innerhalb einer Einrichtung als auch in ganzen Regionen, bildet weltweit die Grundlage für eine Verbesserung von Qualität, dem Zugang zu und Effektivität der Versorgung von Patienten. Allerdings ist die Bereitstellung von relevanten Daten zur rechten Zeit, am rechten Ort um im richtigen Kontext – die sogenannte strategische Interoperabilität — noch ein hehres Ziel für viele Gesundheitsversorger.

Information sinnhaft austauschen
HealthShare Information Exchange ermöglicht:

  • den Zugriff auf vollständige Patientendaten, basierend auf den Daten aller an der Behandlung eines Patienten beteiligten Gesundheitsversorger und auf patienteneigenen Einträgen, wie Fitness- oder Ernährungsdaten. Die komplette Patientenakte steht den unterschiedlichen Anwendern bei Bedarf in kontextsensitiven Ansichten zur Verfügung.
  • Kostensenkung durch die Nutzung von klinischen Daten in nahezu Echtzeit: um die Möglichkeiten des Versorgungsmanagements zu vergrößern, um Geschäftsprozesse und die Einhaltung von Veträgen zu optimieren und zu automatisieren, um kostenträchtige Wiedereinweisungen zu vermeiden und um die Berichterstattung über die wichtigsten Leistungsindikatoren zu verbessern.
  • proaktive Benachrichtigungen, um frühzeitig und vor Eintritt kostenintensiver Vorfälle in die Behandlung eingreifen zu können. Die Leistunserbringer können individuelle Benachrichtigungen beim Eintreten bestimmter Datenlagen wie Gefahrensituationen für den Patienten, Bedarf an Pflegekoordinaten oder Behandlungslücken vorgeben, um schnell darauf reagieren zu können.
  • eine tiefere Kenntnis der Daten von großen Patienten- bzw. Bevölkerungsgruppen, um die Versorgung zu optimieren. Der direkte Zugriff auf normalisierte und aggregierte Daten aus den vernetzten Systemen hilft bei der Betreuung von speziellen Krankheitsbildern und unterstützt die Erzeugung von Leistungskennzahlen. Den größten Nutzen bieten diese Daten im Rahmen von Analysen – sei es mit HealthShare Health Insight oder Analysesoftware von Drittanbietern-, um Verbesserungen in den klinischen Prozessen zu erzielen.
  • Den Schutz der Privatsphäre der Patienten zu gewährleisten, indem nur berechtigten Leistungserbringern Einwilligungen erteilt werden. Das in HealthShare enthaltene “Consent Management” bietet hierzu feingranulare Möglichkeiten, um einen sensiblen Datenumgang gemäß dem Patientenwillen und den gesetzlichen Vorgaben zu ermöglichen.

HealthShare Information Exchange wird bereits in vielen Gesundheitsnetzwerken erfolgreich eingesetzt. Darüber hinaus nutzen führende Krankenhäuser die Lösung zur Vernetzung ihrer Systeme und zum Datenaustausch mit lokalen medizinischen Partnern, um so eine bessere und vernetzte Patientenbetreuung zu erreichen.

InterSystems HealthShare Information Exchange:
Grundlage für die Digitalisierung des Gesundheitswesens Information Exchange - HealthShare Information Exchange baut auf der HealthShare Plattform für Gesundheitsinformatik auf und nutzt die darin enthaltenen Funktionalitäten für das Datenmanagement, die  Konnektivität und die operativen Auswertungsmöglichkeiten. Des Weiteren nutzt es auch die starken Sicherheitsfeatures für die Authentifikation, die Zugriffskontrolle und das revisionsssichere Protokollieren sämtlicher Transaktionen. Information Exchange erweitert diese Funktionalitäten dann noch um:

Composite Health Record (Patientenakte)
Ein umfassendes Datenmodell, das die medizinischen mit den verwaltungs- und abrechnungsrelevanten Daten verbindet. Information Exchange aggregiert und harmonisiert Daten aus unterschiedlichen Datenquellen, um daraus bei Bedarf eine virtuelle Patientenakte zu generieren.

Standardbasierte Interoperabilität
Mit zertifizierter Unterstützung der wichtigen Healthcare IT Standards, wie IHE-Profile, CDA®, HL7® und FHIR®, stellt Information Exchange die Verbindung zu Systemen innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation sicher.

Clinical Portal (medizinisches Portal)
Bietet eine konsolidierte Sicht auf Patientendaten. Es ermöglicht den medizinischen Leistungserbringern einen sicheren und schnellen Zugriff auf die Daten ihrer Patienten und trägt so zu einer besseren Versorgungsqualität bei.

Consent Management (Einwilligungsmanagement)
Prüft jeglichen Zugriff auf die granularen Daten des Patienten gegen die zu beachtenden Regularien, die sich aus den geltenden Datenschutzgesetzen und den dokumentierten Einwilligungen des Patienten ergeben.

Messaging and Notifications (Nachrichten)
Information Exchange unterstützt die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit auch mit einem sicheren Datenaustausch und automatisierten Benachrichtigungen. Die Nutzer können sich über das Auftreten bestimmter Situationen (Notfallbehandlungen, Überschreitung von Grenzwerten, Termine etc.) automatisch benachrichtigen lassen.

Terminology Services (Terminologien)
Terminology Services werden verwendet, um zur Laufzeit zu normalisieren, sie also in ein festgelegtes Format zu codieren. Nur dadurch kann eine konsistente Sicht auf die Daten, die aus unterschiedlichsten Quellen stammen, erreicht werden.

Optionale Analyseerweiterungen
Bei umfangreichen analytischen Datenauswertungen arbeitet HealthShare Information Exchange am besten mit dem Health Insight Add-on zusammen. Health Insight beinhaltet ein komplettes analytisches Datenmodell, um die Daten aus dem HealthShare Information Exchange jederzeit umfänglich auswerten zu können. Außerdem können eigene Analyselösungen versorgt und andere Analyseverfahren mit aktuellen, akkuraten Daten aufgewertet werden.